Val di Fassa Alberghi da canazei a Moena
Hotel Alberghi Appartamenti Residence
Val di Fassa - Dolomiti - Trentino
ITALIANO
ENGLISH
DEUTSCH
FassaWEB
Home Page
Directory
Unterkunft
Unterkunft Führer
Unterkunft anfrage
Verfügbarkeit
Last minute
by FassaWEB
WebCam
Pozza di Fassa 1
Pozza di Fassa 2
Campitello di Fassa
Fassatal
Meteo 
360° Panorama (Virtual)
360° Panorama
Slide Show
Photo Gallery
Wanderungen
 

Fassatal - Dolomites - Trentino 

Wanderungen 

Logo Val di Fassa 


GARDECIA – Scalete-Pass – ANTERMOIA-HÜTTE (Larsech-Pfad)

WANDERUNGEN LISTE

 

Dies ist, wegen der wilden Schönheit der Umgebung, mit Sicherheit die schönste Hochgebirgswanderung der “Rosengarten-Gruppe”, ist aber sehr anstrengend und nur bei schönem Wetter anzugreifen. Man beginnt die Wanderung auf dem Pfad Nr. 583 in der Nähe der Holzbrücke kurz vor der “Gardeccia-Hütte”. Wenn man dem gewundenen Lauf der “Larsech-Abhänge” folgt, die von undurchdringbarer Latschenkiefervegetation bedeckt sind, erreicht man den Fuss der Gipfel, die die Namen antiker Märchen in Erinnerung bringen. Man umgeht di “Gran Fermada”, südöstlicher Vorläufer des “Gran Cront”, in der Nähe eines fein geschichteten Felsdaches. Weiter geht es mühelos bergauf in einen lichten Tannen – und Lärchenwald, den man schliesslich verlässt und eine breite abfallende Schlucht durchquert. Man geht an einer schwarzen, vulkanischen Felsspalte vorbei, betritt das Bachbett, dessen Lauf man folgt, man besiegt eine Geröllhalde, hinter der kleine Felsen beginnen, die leicht mit Hilfe von Metallseilen und Haken zu bewältigen sind. Über Grasschollen erreicht man den höchsten Punkt der “Scalete-Pass-Schlucht” in 2348 m Höhe (Zeit: 2.00 Std). Man begibt sich rechts auf die Schutzmauer, und indem man die östliche Seite der weiten “Lèch Sech”-Ebene umläuft, erreicht man das spröde “Laussa-Tal”. Auf einem langen Querpfad besiegt man einen Felsvorsprung, berührt eine kleine Sandmulde, von der aus man unter starkem Anstieg zum “Laussa-Pass” in 2700 m Höhe (Zeit: 1.30; 3.30 Std), im Herzen der “Larsech-Gruppe”, aufsteigt. Man überquert zuerst in nördlicher, dann in östlicher Richtung die einsame “Lasté d’Antermoa”, indem man Senkungen, Felsplatten und kleine Hügel besiegt. Man geht oberhalb des “Lèch de Antermoa” entlang und steigt dann steil zur gleichnamigen Hütte (Zeit: 30 Min; 4.00 Std) ab. Man erreicht den Talgrund bei Mazin auf dem Pfad Nr. 580 im “Udai-Tal” (Zeit: 2.15 Std), bei Fontanazzo auf den Pfaden Nr. 580 und 577 im “Dona-Tal” (Zeit: 2.30 Std) und bei Ciampedel auf den Pfaden Nr. 578 und 532 im “Duron-Tal” (Zeit: 2.45 Std). Siehe die Wegbeschreibung der Kapitel 2/n, 2/o und 3/c in umgekehrtem Sinne. 

WANDERUNGEN LISTE


Texte und Karten im Besitz von: Azienda per il Turismo della Val di Fassa www.fassa.com

HOTEL E ALBERGHI
Hotel a Canazei, hotel a Campitello, hotel a Mazzin, hotel a Pozza, hotel a Vigo, hotel a Soraga, hotel a Moena.

GARNI' e AFFITTACAMERE 
Canazei, Campitello di Fassa, Mazzin, Pozza di Fassa, Vigo di Fassa, Soraga, Moena.

APPARTAMENTI e RESIDENCE
Canazei, Campitello di Fassa, Mazzin, Pozza di Fassa, Vigo di Fassa, Soraga, Moena.

RIFUGI
Val di Fassa

Dolomiti
www.fassaweb.net - © 2000 - 2021 
INSOTEC  -  Pozza di Fassa (TN) - Cookie

Attualmente ci sono  14 utenti collegati
Pagine viste ieri 56
Vacanze in estate e in inverno